führungszeugnis

Führungszeugnis – wichtig für den öffentlichen Dienstag

Öffentliche Ämter tragen eine Verantwortung. Deswegen sollten aus meiner Sicht die Bewerber auch stets überprüft werden, die im öffentlichen Dienst angestellt sein wollen. In der Regel läuft dies auch in den Landreisen und Städte vor der Einstellung ganz automatisch ab. Dabei wird ja in der Regel nur das normale und eben nicht erweiterte Führungszeugnis verlangt. Ich musste das ebenfalls damals machen und fand das auch normal. Mein damaliger Weg war allerdings etwas beschwerlicher, da ich es noch persönlich beantragt hatte. Heutzutage geht das ganz einfach über das Internet. Das ist wirklich eine Erleichterung, denn dann macht es der Antragsteller in der Uhrzeit, wann wer wirklich Zeit dafür hat. Es spielt dabei keine Rolle mehr, ob es sogar am Wochenende sein sollte.

führungszeugnis

Das Internet bringt viele Möglichkeiten

Normalerweise bin ich eher konservativ eingestellt. Das bezieht auch vieles Neue im Internet ein. Aber manchmal bin ich doch vom Gegenteil überzeugt, wie es bei dem Beispiel Führungszeugnis der Fall ist. Denn das Bestellen und Ausfüllen von Dokumenten sowie Anträgen ist doch nun viel einfacher. Jeder umgeht damit die übliche Wartezeit, die er hätte, wenn er das alles noch direkt bei einer Behörde mit einem persönlichen Ansprechpartner machen müsste. Deswegen ist das gleichzeitig ein Beispiel dafür, wie sich selbst der öffentliche Dienst modernisieren kann und auf ihr Klientel nun zugeht.

Veröffentlicht in Werk
Kreissäge

Die Kreissäge für viele Zwecke kaufen

Ich würde mich nicht gerade als Handwerkstalent bezeichnen, aber es macht mir einfach Freude, mit Holz, Pappe oder Stein bzw. Beton zu arbeiten. Ich brauche das einfach, um der öden Arbeit am PC etwas entgegen zu setzen, und wenn am Schluss ein Tisch oder Hocker heraus kommt, ist das doch prima. Nicht zu unterschätzen ist dabei, das habe ich auch erst feststellen müssen, wie gut das Werkzeug ist, das man nutzt. Nichts geht über eine scharfe Kreissäge, mit der man jeden Werkstoff wie Butter durchtrennt. Und so habe ich jetzt angefangen, mir eine Art Sammlung anzulegen, die stets wächst. Wenn ein Nachbar mal was braucht, bin ich immer der, den man fragt, das ist doch nett! So hilft man sich, gibt sich Tipps.

Kreissäge

Sägen, Hämmer, Schraubstock – alles da

Manchmal gehe ich zum Spaß in meinen Hobbykeller, dort wartet an der Wand das Arsenal. Hier ist eine Kreissäge, da der Schraubstock, und meine Sammlung an Hämmern ist legendär. Ich lasse mich von den Sachen inspirieren, das geht auch ohne Fachseiten. Einfach den Blick schweifen lassen, was ist noch an Holz da, was lässt sich kombinieren? So sind schon tolle Sachen heraus gekommen, also auch Geschenke, die sonst keiner macht. Ich mag auch diese Gefühl, wenn es staubt, die Flocken rieseln, das Sägemehl duftet. Da kommt doch nichts Virtuelles gegenan, und wenn ich auf die berühmte Insel gehen würde, wäre ein Hammer, eine Säge ganz sicher mit dabei. Holz gibt es überall.