Kontakt

Was ist Gicht und wie entsteht diese Krankheit?

Gicht ist eine seit ca. 2500 Jahren bekannte Gelenkerkrankung, die bereits im Kindesalter, durch eine einseitige oder fettreiche Ernährung, auftreten kann. Auch Bewegungsmangel kann verantwortlich dafür sein, an der rheumatischen Krankheit „Gicht“ zu erkranken. Um zu vermeiden, mit Gicht in Kontakt zu treten, sollte man auf seinen Alkoholkonsum achten und auf das Rauchen verzichten. Diese und viele weitere Faktoren können Gicht nämlich hervorrufen. Als Ursache beschreibt man einen Mangel an dem Stoff Bikarbonat, der sich im Körper befindet. Ohne diesen Stoff kann überschüssige Harnsäure im Blut nicht mehr neutralisiert werden. Als Folge dessen, findet eine Übersäuerung im Körper statt. Zudem bilden sich Harnkristalle, die sich in den Gelenken absetzten und Entzündungen entstehen lassen. Es folgt ein Gichtanfall.

Wie erkennt man Gicht?

 

Personen, die an Gicht erkrankt sind, empfinden starke Schmerzen in den Gelenken, haben Schwellungen an den Gelenken, welche meistens rot sind sowie glänzen und verspüren eine juckende, schuppige Haut. Es kann auch zu Fiebersymptomen kommen. Wichtig ist, schnellstmöglich den Arzt aufzusuchen. 

https://gichtbehandlung.de/Was-ist-gicht/Geschichte

Für mehr Informationen kann ich diese Seite empfehlen. Hier erfahren Sie alles über die Krankheit Gicht, wie der Krankheitsverlauf ist, wie man diese Krankheit behandelt, Sie erhalten unter Kontakt eine Nahrungstabelle, können Spezialisten Ihre Fragen stellen und sich dadurch weiterbilden und vieles mehr. Auf dieser Seite erfahren Sie außerdem, wie man Gicht ohne die Einnahme von Medikamenten behandeln kann.

Getagged mit: , ,