führungszeugnis beantragen

Wie kann ein Führungszeugnis bantragt werden?

Ein Führungszeugnis wird für eine Vielzahl an Berufen benötigt, in denen ausgeschlossen werden muss, dass eine Person ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Um ein Führungszeugnis zu beantragen war bis 2016 ein Gang zu der zuständigen Meldebehörde unter Vorlage des Personalausweises notwendig. Eine Beantragung durch eine bevollmächtige Person ist nicht gestattet.

führungszeugnis beantragen

Seit 2016 ist es möglich, den Antrag online zu stellen.

Die Online Beantragung eines Führungszeugnisses kann ausschließlich über das Bundesministerium für Justiz unter der Adresse www.fuehrungszeugnis.bund.de vorgenommen werden. Hierfür ist der Personalausweis beziehungsweise ein elektronischer Aufenthaltstitel mit freigeschalteter Online Funktion notwendig, sowie der Pin und ein Smartphone oder Kartenlesegerät.

Wenn Sie ein Führungszeugnis beantragen, ist der Verwendungszweck anzugeben.

Die Beantragung des Führungszeugnisses für Minderjährige, die das 14. Lebensjahr vollendet haben oder für Personen, die nicht geschäftsfähig sind, erfolgt durch den gesetzlichen Vormund.

Nach dem Antrag dauert es 1 bis 2 Wochen, bis das Führungszeugnis vorliegt. In Ausnahmefällen kann die Zustellung bis zu 5 Wochen dauern.

 Verschiedene Arten von Führungszeugnissen

Das Privatführungszeugnis kann für private Arbeitsgeber oder sonstige private Zwecke verwendet werden.

Das Behördenführungszeugnis, welches für behördliche Arbeitgeber benötigt wird und direkt an die Behörde versendet wird.

führungszeugnis beantragen

Das erweiterte Führungszeugnis, das für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erforderlich ist. Für die Beantragung des erweiterten Führungszeugnisses ist eine Bestätigung der Stelle notwendig, die das Führungszeugnis benötigt.

Das erweiterte Führungszeugnis für in Deutschland lebende Bewohner aus einem anderen Mitgliedsstaat der EU, das auch Straftaten des Herkunftslandes enthält.